Trennstrich

eXtrazeit 2016

„eXtrazeit“ für Jugendliche

„eXtrazeit“ – die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Hagen lädt für Samstag, 24. September, zu einem besonderen Jugend-Event auf das Elbersgelände an der Dödterstraße ein. „eXtra zeit“ richtet sich neben Konfirmanden-Gruppen an Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Von 14 bis etwa 21 Uhr stehen dabei neben viel Musik und einem Jugendgottesdienst viele spannenden Aktionen wie Poetry-Slam-, Graffiti- und Impro-Workshop aber auch ein Loopyball-Turnier (Anmeldung erforderlich) oder ein Bungeerun auf dem Programm. Für Live-Musik sorgen die Band ZeitGeist und der Worshiphopper Davee, der als christlicher Hip-Hopper und Gospel-Rapper erfolgreich ist.

Mehr Info gibt es auf der Internetseite der Evangelischen Jugend unter juenger-kirchenkreishagen.de.

 

14:00 Uhr Begrüßung/Beginn der eXtrazeit mit Robin Cramer

Infos über Workshops und Aktionen

14:15 Uhr Start Loopy-Ball-Turnier

14:30 Uhr Workshop Improtheater mit Jonas Leimann

14:30 Uhr Foto-Box mit Fine Bosqui

15:00 Uhr Konzert "Zeitgeist"

16:00 Uhr Workshop Improtheater

14 - 18 Uhr Workshops und Aktionen

18:00 Uhr Jugendgottesdienst mit „Davee“

19:00 Uhr Konzert "Davee"

 

eXtrazeit - LOOPY BALL TURNIER ANMELDUNG

LOOPY BALL TURNIER

 

Melde dich jetzt mit deinen Freunden zum Loopy Ball Turnier an.

Lade hier das Anmeldeformular herunter!

 

JUGENDBEGEGNUNG 2016

Foto: Kristina Hußmann

Jugendbegegnung 2016

Zurzeit gibt es wieder eine Jugendbegegnung mit der indonesischen Partnerkirche (GKPS). Vom 28. August bis zum 17. September findet die Jugendbegegnung mit indonesischen Gästen aus der GKPS und Teilnehmenden aus Hagen in Deutschland statt.

In den drei Wochen der Begegnung soll es darum gehen, die indonesische und die deutsche Kultur besser kennenzulernen, gemeinsam zu verschiedenen Themen zu arbeiten, Gottesdienste zu feiern uvm. Stattfinden wird das Ganze auf dem Quambonigelände. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 30 Euro pro Woche.

Interessierte Jugendliche und junge Erwachsene melden sich bitte bei:

Markus Wessel (Tel. 9 710 730; Mail: markus-wessel@ev-jugend-hagen.de)

Oder:

Juliane Schwerwing: 0171-7792245

Marie Heyder: 0170-2308822

eXtrazeit 2016

KINDERTAFEL

Langjährige Treue – Unterstützung durch Dr. Henning Kreke und die Douglas Holding

 

 

 

In jedem Jahr lädt Dr. Henning Kreke Kinder aus unserer Arbeit in die Firmenzentrale nach Bathey ein, um persönlich die Unterstützung für die Kindertafel in Höhe von 2.000,00 Euro zu übergeben. „Ich bin sehr froh über diese Unterstützung“, so Frank Fischer, „denn in dieser Aufgabe ist es besonders wichtig, langjährige und verlässliche Unterstützer an unserer Seite zu wissen. Die Douglas Holding tut dies seit acht Jahren und gibt uns damit nicht nur Wertschätzung und Anerkennung, sondern auch einen wichtigen Teil der materiellen Hilfe, die die Kindertafel benötigt, um in jedem Jahr 100 – 120 Kinder unterstützen zu können, die sonst nicht an der warmen Mahlzeit, der Hausaufgabenbetreuung oder den freizeitpädagogischen Angeboten teilnehmen könnten. Wir sagen von Herzen Dankeschön!“

 

 

ICH KANN WAS

Ich kann was – Projekt für Jugendliche in Halden

 

Das Ökumenischen Jugendforum Halden plant für Anfang 2016 ein Projekt für Kinder und Jugendliche in Halden.

 

Ziel dieses Projektes ist es den Teilnehmern den Stadtteil Halden näher zu bringen, sie zu ermutigen diesen mitzugestalten und sich an seiner Entwicklung zu beteiligen. Zusätzlich sollen sie hierdurch auch Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung kennen lernen.

 

Geplant ist eine Art Stadtteilrally über 3 Monate, bei der es verschiedene Stationen gibt an denen die Kinder und Jugendlichen Aufgaben bewältigen. Diese können zum Beispiel ein Quiz, Teilnahme an Aktionen, Mithilfe oder andere Formen des Kennenlernens und der Mitgestaltung sein. Die Stationen werden einmal in der Woche für einen kurzen Zeitraum von einzelnen Gruppen besucht.

 

Für diese Stationen werden Kooperationspartner gesucht. „Dabei dachten wir an Sportvereine, soziale oder kirchliche Einrichtungen, Schulen, Orte oder Gruppen, die mit dem Stadtteil Halden verankert sind, kommunale Akteure, Unternehmen oder alle, die sich in Halden zuhause fühlen“ so Benjamin Müller, der als Jugendreferent der Ev. Jugend das Projekt initiiert. Das Projekt „Ich kann was!“ ist eine Initiative der deutschen Telekom die unser Konzept auch finanziell unterstützt.

 

Rückmeldungen oder Fragen? Benjamin Müller: benjamin-mueller@ev-jugend-hagen.de 0151 46658940

 

 

DER NEUE KINDERTAFEL KALENDER 2016 IST DA

Unter dem Titel „Du bist ein Engel“ werden neben Informationen zur Kindertafel ganz unterschiedliche `Engelmomente` geschildert und präsentiert. Der Kalender der Ev. Jugend erscheint bereits zum achten Mal und ist gegen eine Spende erhältlich. Der Erlös kommt der Kindertafel zugute.

 “Du bist ein Engel“ - das sagen wir manchmal zu Menschen, die uns etwas Gutes getan haben, die ein gutes Werk vollbringen; oder in einem guten gemeinsamen Augenblick, bei einen freundlichen Wort, einem offenen Ohr, einer nötigen Hilfe“, erklärt Frank Fischer, Leiter der Ev. Jugend, die Idee des Kalenders. Denn all das geschieht eben auch durch die Hilfe der Kindertafel, die Kindern und Jugendlichen täglich eine warme Mahlzeit, Unterstützung bei den Hausaufgaben und freizeitpädagogische Angebote ermöglicht.

 Das Besondere der Kindertafel ist, dass die Kinder nicht an einen Ort für Bedürftige gehen müssen, sondern dass sie die Angebote in ihrem Alltagsraum wahrnehmen können: zum Beispiel im offenen Ganztag oder in den Jugendzentren. Eine weitere Besonderheit: diese Arbeit wird ausschließlich aus Spenden finanziert. Im Jahr 2015 konnten mit 47.750 Euro und 112 Kinder und Jugendliche unterstützt werden.

Den Kalender gibt’s  im Referat für Kinder- und Jugendarbeit (Dödterstr. 10 auf dem Elbersgelände), im Jugendzentrum Volmetal in Dahl, im Jugendzentrum Paulazzo in Wehringhausen, im Jugendzentrum Qube auf dem Quambusch, im Jugendforum Halden und in allen Schulen, in denen die Evangelische Jugend Kooperationspartner im offenen Ganztag und im Sek. 1-Bereich ist.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, sucht die Evangelische Jugend noch Spendenstützpunkte, also Geschäfte oder andere Orte und Plätze, in denen oder an denen der Kalender zu erstehen ist. Wer Interesse hat, kann sich  per Email oder telefonisch an die Ev. Jugend wenden: info(at)ev-Jugend-hagen.de oder

02331/349-2012 bzw. 2011.  

 

Folgende Geschäfte sind bereits Spendenstützpunkt:

Wochenkurier in der Körnerstr.

Lesen und Hören, Dahlenkampstr. 4

Buchhandlung Herdecke, Hauptstr. 26

Bücherstube Draht, Bismarkstr. 52

Buchhandlung am Rathaus, Marienstr. 5-7

Buchhandlung Thalia, Elberfelder Str. 31

Gartencenter Augsburg in Hohenlimburg

Friseursalon Wittenbecher aus der Karl-Halle-Str.

Schreibwaren und Tabak Schweinforth in Haspe, Voerder Str. 2

Elektro Schmidt in Volmarstein

NEUER KINDERTAFEL KALENDER 2016

Der neue Kindertafelkalender ist da. „Du bist ein Engel“ erzählt Geschichten aus unserer Arbeit und lädt ein, selbst wie ein Engel – ein helfender freundlicher Bote zu sein. Die Engel in der Weihnachtsgeschichte verkünden: „Friede sei mit Euch“ und mit der Arbeit der Kindertafel sorgen wir dafür, dass Kinder und Jugendliche zufriedene Lebenssituationen erfahren. Dabei können Sie/könnt Ihr uns helfen. Mit jeder Spende, die bei uns eingeht, werden Kinder satt, können Kinder besser lernen und haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Angebote zu nutzen, an denen sie sonst nicht teilnehmen könnten.

Der Kalender ist erhältlich im Referat für Kinder- und Jugendarbeit, in allen Schulen, in denen die Ev. Jugend Kooperationspartner im Offenen Ganztag und im Sek. I-Bereich ist, sowie in allen Jugendzentren:

Jugendzentrum Volmetal in Dahl

Jugendzentrum paulazzo in Wehringhausen

Jugendzentrum QUBE auf dem Quambusch

Jugendforum Halden

 

Start mit neuem Jahresmotto

Warum ein Jahresmotto?

Aus: Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat…  (Römer 15, Vers 7 ) wird : MAL ANGENOMMEN…

Damit wollen wir zum eigenen Glauben und Nachdenken einladen, Jugendliche anregen Tradition/Kirche…in Frage zu stellen und eigene Standpunkte zu finden.

Es geht im Glauben und Leben nicht Abgrenzung, sondern um Weite,

um Verstehen,

Verständigung,

um Aufklären und erklären,

um Kritisieren und verändern

um Ausprobieren und phantasieren

um Respekt und Akzeptanz (ACCEPTET)

und um Helfen und unterstützen

Pegida und Hagida brauchen Gegenwind

Der Jugendring Hagen unterstützt mit seinem Bündnisbüro für „Toleranz und Demokratie“  den öffentlichen Protest gegen Pegida/Hagida und ruft alle Kooperationspartner auf, sich dort mit zu engagieren.

 

Pegida und Hagida erweckt den Eindruck, als gäbe es eine abendländische Kultur ohne Religionsfreiheit.

Man beruft sich auf christliche Werte und verschweigt, dass christliche Grundwerte sowohl Toleranz, Respekt und Gesprächskultur als auch Gastfreundschaft und wertschätzender Umgang miteinander bedeutet.

 

Im Jugendring sind unterschiedliche Jugendverbände mit sehr verschiedenen Weltanschauungen aktiv. Wir stellen uns gemeinsam gegen Pegida und Hagida und fordern eine Kultur, in der Menschen sich mit Respekt begegnen, bei denen über strittige Sachverhalte informiert und nicht polemisiert wird und zu der auch gehört, dass Bewegungen dazu beitragen, Demokratie mit zu gestalten.

 

Klickt Euch auf der Seite von Christian Haase mit gefällt mir dazu: https://www.facebook.com/hagengegenpegida/timeline?ref=page_internal

 

Frank Fischer,

Vorsitzender des Jugendring Hagen und

Leiter der Ev. Jugend im Kirchenkreis Hagen

 

Thomas Schickhaus, stellv. Vorsitzender des Jugendring Hagen und

CVJM-Sekretär im CVJM Hagen

 

Stefan Schmidt, stellv. Vorsitzender des Jugendring Hagen

Jugendwerk der AWO

 

Hannah Scharlau, Geschäftsführerin im Jugendring Hagen und

Bildungsreferentin im BdkJ Hagen

 

Tim Ackermann, Kassierer im Jugendring Hagen und

Bildungsreferent im Deutschen Gewerkschaftsbund Hagen

Douglas Holding unterstützt zum 7. Mal die Kindertafel

Kurz vor Weihnachten hat Dr. Henning Kreke zum 7. Mal dafür gesorgt, dass die Kindertafel der Ev. Jugend im Kirchenkreis Hagen eine Spende in Höhe von 2.000,00 Euro erhalten hat.

In jedem Jahr setzt er sich nicht nur persönlich dafür ein, dass die Kinder in unseren Angeboten unterstützt werden und gleichberechtigt am Mittagessen und Hausaufgaben teilnehmen können, sondern er nimmt sich in jedem Jahr auch Zeit für Begegnungen mit Kindern, die in die Zentrale von Douglas eingeladen werden. Für die Kinder ist dies immer ein besonderes Erlebnis, wenn der Chef einer so großen Firma, die sie aus der Fußgängerzone kennen, sich Zeit für sie nimmt, mit ihnen über Schule, Fußball und Weihnachten spricht, ihnen dann noch persönlich ein Geschenk überreicht und ihnen frohe Weihnachten wünscht.

Voller Stolz verlassen sie die Douglas-Zentrale und erzählen in den Schulen und diesmal auch im Jugendzentrum von ihren Erfahrungen.

So sagen wir Danke an Herrn Dr. Henning Kreke und in diesem Jahr auch an den Finanzvorstand, Dennis Schulze, der als Vertreter für Herrn Kreke, der aus Krankheitsgründen verhindert war, die Spende und die Geschenke überreichte. Mit einem Wetteinsatz zur Verdoppelung der Geschenke forderte Herr Schulz noch einen Jugendlichen aus dem paulazzo auf, mit ihm zu wetten, wer am Tag der Spendenübergabe abends beim Spiel von Borussia Dortmund im Tor steht. Im Falle, dass Weidenfeller im Tor steht, hätte er den Geschenkeinsatz erhöht bzw. verdoppelt. Obwohl dies nicht der Fall war, erreichte uns in dieser Woche eine weitere süße Spende der Douglas Holding.

Auch dafür herzlichen Dank – so ist es in den Jugendzentren noch weihnachtlicher als sonst.

 

24.02.2012 12:52

Jahresmotto: Wer ist hier schwach?

Die neue Mottokarte des Jahresmottos der Evangelischen Jugend ist da und Du kannst sie bei uns..weiter

24.02.2012 12:00

Evangelische Jugend wird "juenger"

Wir sind die Kirche für Kinder und Jugendliche und das zeigt sich nun auch in unserem neuen Logo. weiter

eXtrazeit 2016

[mehr ...]

Bewerbung zum FSJ/BFD

Ab sofort kannst Du Dich für das FSJ bzw. BFD bei uns bewerben. Wir starten ab Ende August wieder mit 28 Freiwilligen. Weitere Infos zur Bewerbung auf dieser Seite unter FSJ/BFD. 

Wir freuen uns auf Dich.